Home
Familienrecht
Unterhaltsrecht
Arbeitsrechtliche Hinweise
Verkehrsrechtsanwälte
Fahrverbot
Download Formulare
Skype
Kontakt
Impressum
 

Aus aktuellem Anlaß- schon wieder hat ein Mandant die Klagefrist nicht gekannt und versäumt- einige wichtige Hinweise.

Sie müssen unbedingt die deshalb auch im Ticker genannte Frist von drei Wochen für die Erhebung der Kündigungschutzklage einhalten, sonst ist die Kündigung wirksam. Die Frist beginnt mit Erhalt der Kündigung durch den Arbeitgeber.
Die Kündigung muss zwar schriftlich erfolgen, das Bundesarbeitsgericht hat es jedoch als ausreichend erachtet, wenn die schriftliche Kündigung ausgehändigt und dann nicht mitgenommen wurde. Es ist also nicht nötig, dass Sie die Kündigung tatsächlich mitnehmen, es reicht die Kenntnisnahme. Auch dann läuft die Fist.

Auch beim Arbeitsamt (Agentur für Arbeit) ist Vorsicht geboten. Auch hier müssen Sie unverzüglich reagieren und sich melden- und zwar am besten gleich am nächsten Tag nach Erhalt der Kündigung und nicht, wie oft gedacht am Ende des Arbeitsverhältnisses zum Ende der Kündigungsfrist.




 
Top